E 91 101 - 216 199-0 - Micheline - V 60 1009 - VT 11.5 Zwischenwagen - SVT137 / VT04 - 80 030 - zurück

-----------------------

E 91 101

Hier zeige ich wie ich aus der Märklin 3329 (191 099-1):

die E 91 101 mit zwei Motoren gebaut habe:

E 91 101 (182 kB)

Ob nun die Lok im Vorbild jemals genau so ausgesehen hat ist mir nicht so wichtig! Hauptsache sie gefällt mir und das tut sie!

Hier kommen Sie zu der Umbaubeschreibung im PDF-Format!

Zurück nach oben

-----------------------

216 199-0

Ein weiteres Umbauprojekt galt der Märklin 3375 (216 199-0):

Leider bietet Märklin die Baureihe 216 nicht mit dem C-Sinus-Motor an obwohl die notwendigen Baugruppen existieren. So muss man eben einen "Hütchentausch" vornehmen. Spender für die Antriebstechnik ist eine RE 460 (3960x). Antriebsdrehgestell mit Motor und der Decoder werden aus der RE 460 in die 216 verpflanzt. Das Motordrehgestell der RE 460 passt einwandfrei in die 216!

Leider passt aber das Antriebsdrehgestell der 216 nicht in die RE 460! Will man die RE wieder verkaufen braucht man das passende Drehgestell: Ersatzteil-Nummer 415670. Eine Fotoreihe der verschiedenen Motordrehgestelle der BR 216 und der RE 460 ist hier.

Da der C-Sinus-Decoder noch 2 Funktionen (F2 und F3) hat habe ich noch Führerstandsbeleuchtungen in die Lok eingebaut:

Die Idee habe ich von den HAMSTern.

Und weil das Ganze noch nicht reicht habe ich die neue Licht-Wechsel-Platine LWP-2 von Hans-Günter Heiserholt in diese Lok eingebaut. Ziel ist es die Funktionen Lichtwechsel und Führerstandsbeleuchtung komfortabler zu gestallten:

F0 (function): weißes A-Licht fahrtrichtungsabhängig einschalten
F1: rote Rücklichter fahrtrichtungsabhängig einschalten
F2: ausschalten aller Beleuchtungen in Führerstand 1 (bei Vorzugsfahrtrichtung hinten!) für den Wendezugbetrieb
F3: Führerstandsbeleuchtung fahrtrichtungsabhängig einschalten
F4: Rangiergang (bei C-Sinus = Geschwindigkeitshalbierung) mit Rangierbeleuchtung = doppeltes A-Licht

Lok mit der eingebauten LWP-2 vor dem C-Sinus-Decoder

Zurück nach oben

-----------------------

Micheline

Eine Micheline sollte mit einem geregelten Digital-Decoder versehen werden.

Zurück nach oben

-----------------------

V 60 1009

Die V 60 1009 (Märklin 3065) soll mit einem Umbausatz 60903 umgerüstet werden. Laut Märklin kann dies nur in einer Fachwerkstatt erfolgen. Ist dem so?

Zurück nach oben

-----------------------

VT 11.5 Zwischenwagen

Die VT 11.5-Zwischenwagen von Trix (43115) passen angeblich nicht zum Märklin-Triebwagen. Hier beschreibe ich woran es liegt und was man machen kann um es zu ändern.

Zurück nach oben

----------------------

SVT 137 / VT 04 von Piko (DDR)

Der alte Piko SVT 137 / VT 04 läßt sich recht einfach auf das Märklin-System umbauen: Die Achsen in den beiden äußeren Drehgestellen gegen Mäklin-Achsen tauschen, Schleifen passen problemlos in eben diese Drehgestelle und dann noch die Haftreifen beim mittleren Drehgestell gegen die von Märklin tauschen. Dann nur noch die Verdrahtung entsprechen ändern und schon ist der Triebzug märklintauglich.

Nur die Fahreigenschaften sind und bleiben mangelhaft!

Als ich nun einen ausrangierten Faulhabermotor geschenkt bekam (der angeflanschte Generator ist defekt) und der Motor- und der Achsendurchmesser dem des Originalmotors entsprechen hab ich den Tausch gewagt!

Hier sind 2 Bilder vom Ergebnis:

Der Motor ist zum Einen auf den original Motorhalter geklebt und dieser wiederum in den Fahrzeugboden. Da die Motorachse den gleichen Durchmesser wie der Originalmotor hat brauchte ich die Antriebswelle einfach nur aufstecken und mit einen Tropfen Klebstoff zu fixieren. Diesen Umbau habe ich schon vor vielen Jahren gemacht und damals leider nicht dokumentiert und so muss man nun mit den Bildern vom Endergebnis zufrieden sein.

Die Fahreigenschaften sind nun deutlich besser und nachdem der Triebwagen statt dem seinezeit eingebauten Märklin Decoder 6081 nun den 60905 bekam kamen auch noch Motor-Regelung und schaltbare Funktion (Innenbeleuchtung) dazu.

Zurück nach oben

----------------------

80 030 von Märklin mit Roco-Telex und Fahrwerksbeleuchtung ausgestattat

Die Märklin Lok 3604 (80 030) habe ich, da eine Rangierlok, mit der Roco-Telexkupplung und zusätzlich mit einer Fahrwerksbeleuchtung versehen. Zur Ansteuerung der Telexkupplung benötige ich einen Kühn-Decoder T145 (Software Vers. 34).

Hier geht es zu der Umbau-Beschreibung

Zurück nach oben

---------


Wer noch keinen Acrobat-Reader hat: Acrobat Reader